Josemaría Escrivá Obras
 
 
 
 
 
 
  Der Rosenkranz > Die lichtreichen Geheimnisse, Die Ankündigung des Reiches Gottes > Textabschnitt 21
21

"Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um, und glaubt an das Evangelium" (Mk 1, 15).

"Da kamen Scharen von Menschen zu ihm, und er lehrte sie" (Mk 2,13).

Jesus sieht jene Boote am Ufer liegen und steigt in eines von ihnen. Mit welcher Natürlichkeit begibt sich Jesus in das Boot eines jeden von uns!

Wenn du dich dem Herrn näherst, bedenke, daß Er dir immer sehr nahe, daß Er in dir ist: "regnum Dei intra vos est" (Lk 17,21). Du wirst Ihm in deinem Herzen begegnen.

Christus soll herrschen, vor allem in unserer Seele. Damit Er in mir herrsche, brauche ich die Fülle seiner Gnade: denn nur so wird sich alles in ein Hosanna verwandeln, in einen Freudenruf zu Christus, meinem König: jeder Herzschlag, jeder Atemzug, jeder flüchtige Blick, jedes einfache Wort, jede noch so schlichte Empfindung.

"Duc in altum." - Aufs offene Meer! - Wirf deinen Pessimismus über Bord, der dich feige macht. "Et laxate retia vestra in capturam." Wirf deine Netze zum Fange aus.

Vertrauen wir auf die Worte des Herrn: Steigen wir ins Boot, greifen wir zu den Rudern, hissen wir die Segel und fahren wir auf dieses Meer der Weit hinaus, das Christus uns als Erbteil gibt.

"Et regni eius non erit finis." - Seines Reiches wird kein Ende sein.

Freut es dich nicht, für ein solches Königreich zu arbeiten?

(Quellen: Drittes Geheimnis: Aufzeichnungen aus der mündlichen Predigt vom 19.3.1960; 1.1.1973. Christus begegnen, Nr. 181. Der Weg, Nr. 792. Christus begegnen, Nr. 159. Der Weg, Nr. 906)

[Drucken]
 
[Senden]
 
[Palm]
 
[Speichern]
 
Sprachwechsel:
Zurück Weiter