Josemaría Escrivá Obras
 
 
 
 
 
 
Im Feuer der Schmiede Im Feuer der Schmiede > Kurzdarstellung  
In der gleichen Weise wie Der Weg und Die Spur des Sämanns ist auch das zuletzt von Josefmaria Escrivá erschienene Werk Im Feuer der Schmiede "ein Buch, das den Leser und Beter mit dem Feuer der Gottesliebe in Berührung bringt und in ihm das Streben nach Heiligkeit und Apostolat entfacht. So wünschte es Prälat Escrivá" (Álvaro del Portillo, Vorwort). Die Erstausgabe erschien 1987. Bislang wurden 400.000 Exemplare in 14 Sprachen gedruckt.

Der Autor selbst erläutert im kurzen Prolog den Titel: „Deshalb will ich deine Seele nehmen - wie man gediegenes Gold nimmt - und sie im Feuer der Schmiede und mit dem Hammer zu einem wunderbaren Juwel gestalten, das wir Ihm darbringen können: meinem Gott, deinem Gott.“

Das Buch besteht aus 1055 Betrachtungspunkten, die auf dreizehn Kapitel verteilt sind. Viele dieser mehrheitlich in den Dreißiger Jahren geschriebenen Gedanken haben autobiographischen Charakter, auch wenn sie in der dritten Person gehalten sind.

Der Leitfaden des Buches ist der innere Weg eines Christen, der nach fortschreitener Einswerdung mit Christus strebt. „Im Feuer der Schmiede begleitet die Seele Schritt für Schritt auf dem inneren Weg der Heiligung: vom Entdecken der christlichen Berufung bis hin zu dem Augenblick, da das irdische Leben in die Ewigkeit einmündet“ (Álvaro del Portillo, Vorwort).