Josemaría Escrivá Obras
298

Das Herz meines Herrn Jesus ist empfindsamer als die Herzen aller guten Menschen zusammen. Wenn ein Mensch mit einem nur halbwegs guten Herzen erfährt, daß jemand ihn einfach um seiner selbst willen liebt, ohne irgendeine Gegenleistung zu erwarten, nur mit dem Wunsch, daß man diese Liebe annehmen möge..., dann wird er nicht zögern, eine solche Liebe zu erwidern.

Und wenn nun der Geliebte außerdem so mächtig ist, daß er alles vermag, dann bin ich sicher: Er wird sich nicht nur der treuen Liebe jenes Geschöpfes nicht widersetzen, - dessen arme, liebende Seele voller Erbärmlichkeiten ist -, sondern er wird den Liebenden auch noch mit der übermenschlichen Schönheit, Weisheit und Kraft ausstatten, die nötig sind, damit sein Blick - es ist der Blick Jesu -, ungetrübt auf das arme Herz des Anbetenden herabschauen kann.

Du, Kind, liebe Ihn! Liebe und hoffe auf Ihn.

Zurück Kapitel sehen Weiter