Josemaría Escrivá Obras
 
 
 
 
 
 
  Die Spur des Sämanns > Kämpfe > Textabschnitt 156
156

Ein weiteres Paradox des geistlichen Lebens: Die Seele, deren Zustand am wenigsten der Besserung bedarf, bemüht sich am meisten um sie und läßt nicht nach, darum zu ringen. Und umgekehrt.

[Drucken]
 
[Senden]
 
[Palm]
 
[Speichern]
 
Sprachwechsel:
Zurück Kapitel sehen Weiter